Menu Close

Glücksmomente Tag 7

Schön das Du wieder da bist.

Heute einmal etwas wirklich ganz persönliches von mir.

Darf ich dies Glück nennen, wenn ich nun sage…

…Ich lebe jetzt genau das Leben, was mir Spaß macht und mich jeden Tag erfüllt!?

Darf man das so sagen und dabei auch noch glücklich sein? Ja, ich darf, weil ich mir selbst dazu die Erlaubnis gegeben habe. Ich habe mich bewusst dazu entschieden glücklich zu sein.

Als Examinierte Altenpflegerin habe ich nach über 20 Jahren in dem Beruf, zum Schluss als Pflegedienstleitung, nach einer Alternative gesucht, um meinen Lebensunterhalt zu verdienen.

In diesen über 20 vergangenen Jahren habe ich mehrere Weiterbildungen und Studiengänge absolviert, um sinnvoll, nach meiner Zeit in der Altenpflege, zu arbeiten.

Als sogenannte“Scannerin“ bin ich sehr vielseitig interessiert und verfüge über folgende Abschlüsse: Gesundheitspädagogin, Ernährungsberaterin, Entspannungspädagogin und Fachpraktikerin für Massage, Wellness und Prävention. Diverse 1 – 2 tägige Seminare zähle ich hier nicht extra auf.

Mein großes Ziel ist es, Menschen zu helfen, dies liegt mir offensichtlich im Blut.

Was nützt mir aber mein Wissen, wenn ich es nicht teile?

Und da war es plötzlich, ich wusste ganz genau was ich machen will, nein sogar muss!

Ich habe eine große Vision, die mich jeden Morgen voller Vorfreude aufstehen und ins Tun kommen lässt:

Ich habe beschlossen, endlich mein Potential zu leben und andere Menschen in ihrer

„Sinn – Findung – Entfaltung“

zu unterstützen.

Meine Lebensaufgabe ist es, Menschen zu berühren, zu inspirieren und zu bewegen. Ich helfe den Menschen, ihre Lebenssituation zu ändern, damit sie sich mehr innere Freiheit verschaffen können und ihre Leidenschaft leben. Damit sie die Dinge tun, die für sie einen Sinn haben und auf die sie stolz sind.

Damit sie glücklich sind!

Ich stehe nicht für Jammern und Meckern, Unzuverlässigkeit, Unehrlichkeit und nicht in sich investieren wollen, werde ich nicht unterstützen. Ich kann auch schon einmal sehr direkt werden, aber das gehört zum Prozess einfach dazu. Wir sind immer selbst für uns und unsere Welt, die wir uns kreieren, verantwortlich.

Meine zukünftige Arbeit möchte ich zu 100% aus meinem Herzen tun, authentisch und sinnvoll mit meinen Kunden*Innen arbeiten, sodass ich ihnen den Mehrwert gebe, den sie von mir erwarten können und sollen.

Das ist mein Anspruch an mich Selbst… und macht mich glücklich.

Darf man das so sagen?

Ja man darf, weil ich mir  aus vollem Herzen die Erlaubnis dazu gegeben habe.

Alles Liebe

Deine Power – Energie – Mut – und Motivationstankstelle

 Tatjana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Themen